Smart Meter in Heiden

Das Messwesen in der Schweizer Elektrizitätsbranche steht vor einem grossen Umbruch. Das neue Energiegesetz fordert den Einsatz von Smart Metern (Zählern) bei allen Kunden. Konkret bedeutet dies, dass die Zähler in einem ersten Schritt fernausgelesen werden und somit die jährliche manuelle Auslesung im Dezember entfällt. Die Verbrauchs- und Produktionsdaten können den staatlichen Organisationen wie Swissgrid, Pronovo, etc. periodengerecht und ohne Zeitverzug direkt zugestellt werden. In einer zweiten Phase können die Verbrauchsdaten den Kunden für eigene Anwendungen, wie zum Beispiel einer Verbrauchsvisualisierung, zu Verfügung gestellt werden.

Das EWH hat sich schon seit 2016 mit dieser neuen Technologie befasst und in zwei Mehrfamilienhäusern ein Pilotprojekt mit 54 Zählern installiert. Damit konnten die Datenübermittlung und die Systemanwendung erprobt werden. Die eingesetzte Technik basiert auf dem vorhandenen Netz und übermittelt die Daten über das Kupferkabel (PLC G3), das die Liegenschaft bereits mit Energie versorgt. Wir verzichten bewusst auf eine Funk- Lösung, wie sie andere Werke anwenden.

Nach dem erfolgreichen Testbetrieb hat die Umstellung für das ganze Netz im Frühling 2018 begonnen. Bis August 2018 sind alle Messungen ab den Trafostationen Hasenbühl und Kirche mit dieser neuen Technologie ausgestattet. In der nächsten Etappe werden die Zähler im Gebiet der im Mai 2018 erneuerten Trafostation Bissau ausgetauscht.

Mit diesem System ersetzt das EWH mittelfristig auch die Rundsteuerung, die zum Schalten der verschiedenen Tarife, der Spitzensperrung, Boileraufladung, etc. dient. Dazu sind Anpassungen an den Elektro- Hauptverteilungen in den Gebäuden notwendig. Unsere Mitarbeiter werden dies nach Terminvereinbarung kostenlos ausführen. Mit dieser Umstellung entfällt auch die allgemeine Sperrpflicht für Geschirrspühler.

Für Auskünfte stehen wir Ihnen gerne unter info(at)ewheiden.ch oder Tel. 071 898 89 40 zu Verfügung.


Elektrizitätswerk Heiden AG
Christoph Mettler, Betriebsleiter